Posted on: January 23, 2022 Posted by: Tobias Sippel Comments: 0

Ein günstiges Cabrio, wer möchte das nicht? Spüren Sie an einem schönen Frühlingstag hinter dem Steuer Ihres Autos den Wind in Ihren Haaren. Lecker! Aber Sie wollen nicht zu viel Geld für den Kauf eines günstigen Cabrios ausgeben. Hier sind sieben Beispiele für ein günstiges, gebrauchtes Cabriolet, das Sie nichts kostet.
Ein billiges Cabrio unterscheidet sich nicht von einem billigen Auto, außer dass das Dach geöffnet werden kann. Wir meinen kein Schiebedach, Panoramadach oder Glasdach. Die Karosserie eines echten Cabrios hat keine B-Säulen und C-Säulen. So kann das gesamte Dach weggeklappt werden. Auch ein zu öffnendes Stoffdach – wie das mancher Stadtflitzer, etwa des Citroën C1 – zählt nicht dazu. Diese Autos hingegen vermitteln ein Cabrio-Feeling.

Der Charme des offenen Fahrens
Achten Sie bei einem günstigen Cabrio genau auf das Dach. Wenn es sich um Stoff oder Vinyl handelt, suchen Sie genau nach Schäden und Verschleiß. Letzteres tritt hauptsächlich an den Faltstellen auf. Tipp: Bei starkem Regen Probefahrt machen. Dann werden mögliche Undichtigkeiten schneller bemerkt. Lassen Sie sich nach einem heftigen Schauer in einem älteren, billigen Cabriolet nicht von Tropfen auf dem Fahrer- oder Beifahrersitz überraschen; das macht den Reiz des offenen Fahrens aus.

Leave a Comment